Sunday, September 24, 2023

Schwimm-WM: Leonie Beck gewinnt Gold im Freiwasser

Deutscher Sieg bei der Weltmeisterschaft in Japan: Leonie Beck gewann die Goldmedaille im Freiwasserschwimmen.

Leonie Beck gewann bei den Weltmeisterschaften in Japan die Goldmedaille im Freiwasserschwimmen. Der 26-Jährige gewann am Samstag mit einem starken Schlussspurt das Rennen über zehn Kilometer. Gleich am ersten Wettkampftag mit Entscheidungen um Edelmetalle bescherte Beck der Mannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes vor dem Momochi Seaside Park in Fukuoka die erste Medaille im Meer – und anschließend gleich Gold.

Darüber hinaus sicherte sie sich mit dem Sieg bereits die Qualifikation für die Olympischen Spiele im nächsten Jahr in Paris. Bei wechselhaftem Wetter mit Sonne und Regen und einer Wassertemperatur von 26,2 Grad zeigte die gebürtige Augsburgerin, die in Italien lebt und trainiert, einmal mehr ihre Spitzenklasse.

Für die deutschen Schwimmer im Südwesten Japans war es alles andere als ideal. Nach starkem Regen verzichteten sie aus Angst vor Schmutz und Keimen im Wasser auf eine erste Trainingsmöglichkeit. Erst am Tag vor dem Rennen testeten Beck und die zweite deutsche Starterin, Lea Boy, die Strecke erstmals.

Beck hatte ihre Karriere als Poolschwimmerin begonnen, war damit nicht zufrieden und beschloss, sich nur auf das Freiwasser zu konzentrieren. Die Ergebnisse der jüngsten Vergangenheit geben ihr Recht: Im vergangenen Jahr gewann sie mit Florian Wellbrock, Oliver Klemet und Boy WM-Silber über zehn Kilometer und Gold in der Staffel. In Rom krönte sie sich zudem zur Europameisterin über die olympische Distanz. Es folgte der bisher größte Erfolg ihrer Karriere.

Dank der Olympia-Qualifikation hat Beck nun frühzeitig Planungssicherheit. Auf die ungünstig angesetzten Weltmeisterschaften im Februar in Katar, bei denen weitere Olympiaplätze vergeben werden, muss sie sich nicht gezielt vorbereiten und könnte diese sogar auslassen. „Grundsätzlich möchte dort niemand anfangen, weil es die seit Jahren etablierte Methodik komplett sprengt“, sagte Langstrecken-Bundestrainer Bernd Berkhahn mit Blick auf die Trainingsstruktur der Sportler.

Auch Olympiasieger Wellbrock will sich am Sonntag (1 Uhr MESZ) sein Ticket für die Sommerspiele sichern. Der 25-Jährige, der bei den vergangenen Weltmeisterschaften fünf Medaillen in fünf Wettkämpfen gewann, zählt über zehn Kilometer zu den Topfavoriten.

Related Articles

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Latest Articles