Tuesday, September 26, 2023

Nationalmannschaft: Jürgen Klopp spricht über den Job als Nationaltrainer

Jürgen Klopp wurde in der Vergangenheit oft als Bundestrainer gehandelt. Nun sprach der Liverpool-Trainer über den Job.

Die deutsche Nationalmannschaft konnte in ihren Länderspielen schon lange nicht mehr überzeugen. Dem peinlichen Ausscheiden aus der Vorrunde bei der WM im vergangenen Dezember folgten im neuen Jahr biedere Testauftritte. Zuletzt holte das DFB-Team nur ein Unentschieden gegen die Ukraine, Polen und Kolumbien, verlor aber zwei der Spiele.

Spätestens seit dem 0:2 gegen die Südamerikaner steht Bundestrainer Hansi Flick in der Kritik. Einige Fans forderten bereits eine Auswechslung des 58-Jährigen. Bei der Suche nach einem möglichen Nachfolger fällt immer ein Name: Jürgen Klopp. Laut „Bild“ sprach er bei einer Podiumsdiskussion des Dübelherstellers Fischer über ein Engagement als Bundestrainer.

„Der Bundestrainerposten ist und wäre eine große Ehre – keine Frage“, sagte Klopp, fügte dann aber hinzu: „Das Problem, das dem Ganzen im Wege steht, ist meine Loyalität.“ Der Ex-BVB-Trainer betonte, er könne Liverpool nicht einfach verlassen und sagen, dass er Deutschland für kurze Zeit übernehmen werde. „Das funktioniert nicht. Und die Anfrage ist noch nicht einmal da.“

Klopp hat beim englischen Spitzenklub noch einen Vertrag bis 2026. Mit den Reds gewann er vor drei Jahren die Premier League und ein Jahr zuvor die Champions League. Allerdings verlief die letzte Saison enttäuschend. Liverpool schaffte es nicht, sich für die Königsklasse zu qualifizieren.

Related Articles

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Latest Articles